Montag, 2. November 2009

In 80 Socken um die Welt?

Nun kann ich sie endlich zeigen - die Socken, die ich letztes Jahr im April für die Verena gestrickt habe (ja, es ist das Foto aus dem Heft, das von mir gemachte ist irgendwo in den Tiefen des Rechners verschollen) - ich habe schon gar nicht mehr damit gerechnet,dass das Heft überhaupt noch erscheint ...

Gut, dass ich jetzt auch weiß, dass die Sockenmuster 'ländertypisch' sein sollen .... ^.^


Entworfen wurde das erste Muster von Vivi - ursprünglich war es anders, ich habe das Ganze umgebaut und nur vorne gemustert; mir war das Muster zu kompliziert - habe ich nicht hinbekommen ^.^

Schade, dass man für den Musterentwurf bzw. das Stricken der Socken nicht mal ein Belegexemplar zugeschickt bekommt - obwohl ich nicht noch ein Sockenheft brauche (wofür?), hab ich's mir nun doch gekauft.

Hm, ja ... ich finde es nicht wirklich aufregend, es sind ein paar schöne Muster drin, die Fotos finde ich (wie üblich) völlig daneben und was die Zugehörigkeit der Muster zu den jeweiligen Ländern angeht: setzen, sechs! Klar, Bayern: Weiß-Blaue Rauten (da rollen sich mir meine bayrischen Fußnägel hoch!), Frankreich: Eiffelturm, Schottland: Karos - wenn einem sonst nichts einfällt?!

Jinx hat das Ganze schön auf den Punkt gebracht ....

Kommentare:

  1. Und diese Farbe ! *würg*
    Na ja, ich bin ja immer wieder erstaunt, wie klasse die Verena überhaupt mal war, wenn ich in meinen Exemplaren von 1991 oder 1992 blättere. Innovative Muster für damals, genial aktuell immer noch die meisten. Dagegen ist es ja heute eher langweilig. Ich werds mir also nicht kaufen *g* - scheint ja nicht wirklich was EINZIGARTIGES drin zu sein.
    LG

    AntwortenLöschen
  2. liebe morag, wir sprachen ja bereits drüber ... nicht nur, dass es keine belegexemplare für designer und stricker (ich hab' immerhin 3 paar der gezeigten socken [und weitere 3 paar, die bislang nicht erschienen sind]im 'schweiße meiner finger'und mit ziemlich knapper deadline gestrickt, davon 2 eigene designs.
    ich finde es zudem ziemlich frech, dass noch nicht mal angegeben ist, von wem die entwürfe stammen und finde, das ist 'ne beschwerde beim verlag wert! über bilder und texte sach ich jetzt nix mehr, denn ich finde auch, dass jinx das schon sehr punktgenau beschrieben hat. 'örks!'
    herzensgrüße, geli

    AntwortenLöschen
  3. Moin,

    wie Designer und Stricker von der Zeitschrift behandelt werden, hat sich mir erst hier mitgeteilt, und ich finde das ein Unding. Es sollte selbstverständlich sein, dass die Namen derer, die die veröffentlichten Muster entworfen haben, genannt werden. Ist in ausländischen Publikationen wie Interweave Press (so mau ich die letzten Ausgaben fand) gang und gäbe, und so gehört sich das auch.

    Viele Grüße
    Jinx

    AntwortenLöschen
  4. Oh, dass du die Designerin bist, ahnte ich nicht und habe auch erst hier erfahren, wie die behandelt werden! Das Heft habe ich zwar gekauft und finde einige Muster sehr schön, wie deines z.B.! Sonst hält sich meine Begeisterung in Grenzen und ich finde auch, dass die Designerinnen sich wirklich wehren sollten beim Verlag.
    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Also im Vergleich zu den anderen "Sockenheftchen" am Zeitschriftenstand finde ich diese "Verena Spezial" schon ganz nett - bei manchen Socken musste ich auch die Augen verdrehen, andere finde ich durchaus nachstrickenswert.
    Es soll ja auch (potentielle) Stricker geben, die nicht im www oder ausländischen Publikationen ihre Inspiration finden - da finde ich das Heft schon ansprechend.
    Klar könnte der Inhalt wirklich etwas authentischer sein und Belegexemplare für die Designer und Stricker hätte ich ganz ehrlich auch erwartet, ebenso wie die Nennung der Namen.

    LG Gaby

    AntwortenLöschen