Miss Locke

Montag, 31. Januar 2011

Morgen erledige ich mal ...


diverse dräingende Dinge: wichtige Telefonate, Wohnung begehbar machen (etc etc) und fahre nicht ins Krankenhaus ... das war mein Plan für heute ...

Noch in der Nacht überkam mich dann das Bedürfnis, zu färben, Wolle musste nachgesponnen werden - heut Vormittag waren dann die Telefonate dran, und dann - weiter färben, die Wohnung kann ich ja so zwischendurch ...

Denkste!

Die letzte Färbung - Blauholz - war mein Schicksal ^.^
Aus dem kleinen Topf in den Großen umfüllen ging voll daneben - gefühlte 20 Liter wunderbar lila Blauholzbrühe in Lachen und Spritzern auf, um, unter, neben, über dem Herd ... ja, ich weiß, ich wollte eh die Küche putzen!

Nach Lübeck bin ich dann natürlich trotzdem noch gefahren, tat der Seele und dem Herzen gut ^.^



Die Färbungen sind natürlich auch wieder nicht so geworden, wie ich's geplant hatte *gnarf*

alles im Topf gefärbt

von links nach rechts:
  • Flauschwolle (keine Ahnung, was für Wolle, auf jeden Fall wunderwatteweich und mit hervorragenden Filzeigenschaften - siehe unten!). Sollte Gritzegrün werden - war's auch bis zum Spülen, beim Spülen kam sämtliches Gelb aus der Wolle, Grün blieb drin.
  • Bentheimer (im Vlies gefärbt): Grün, Türkis, Lila(!!!!)  Das Grün ist so geworden, wie es sollte - Türkis ist seeeehr pastellig *würg*, und das Lila ist vollkommen ausgewaschen, übrig geblieben sind nur ein paar schwarze Strähnen ...
  • auf der Bentheimer: Blauholzfärbung (Sockenwolle)
  • nochmal Flauschwolle in Lila
  • Seidenschal, mit der ganz rechten Wolle gefärbt
  • und hier nun der Beweis für die Filzeigenschaften: kalt gespült und geschleudert im Wäschebeutel - raus kamen Filzknödel und Würste ... (und genau bei der Wolle ist die Farbe so, wie ich sie wollte!)
Hm, alles in allem - ungenügend :(
Nun warte ich erst mal, bis alles trocken ist, und dann schau ich weiter. Vielleicht werfe ich das Eine oder Andere noch mal in den Topf, vielleicht nutze ich auch des Kardierschafs Kardiertier und lass mich überraschen!


Ansonsten - wünsch ich mir, dass der Liebste tatsächlich schon zum Wochenende aus dem Krankenhaus entlassen wird ...

1 Kommentar:

  1. Hm... vielleicht waren alle deine guten Gedanken gerade im lübecker Krankenhaus? Das zwar dem Färben nicht geholfen, aber bestimmt dem Mann beim Genesen.

    Liebste Grüße aus Bönedings
    bianca

    AntwortenLöschen