Samstag, 8. Dezember 2012

backt dat?

jo, dat backt ...
 War eine ganz schön klebrige Angelegenheit gestern =o)
Der am Vortag angesetzten Lebkuchenteig wollte verarbeitet werden - das Ergebnis war: Frust!
Der Teig ging beim Backen viel zu stark auf, so dass ich die Stempelabdrücke nicht mit dem Icing ausfüllen konnte; hab also gemalt *nerv* 
Und außerdem war die Backzeit, die im Rezept angegeben war, viel zu lang - die Hälfte hätte gereicht, obwohl ich den Teig fast doppelt so dick ausgerollt habe - nächstes Mal weiß ich es dann besser ^.^

Vielleicht werden die ja noch ein bissi weicher *hoff*


Gingerdead Men
Die Form gibt's hier

Gegen den Frust musste ich dann noch schnell was Anderes backen ^.^
Nein, es sind keine Hostien, wie Enlothien vermutet hat =o)


Schneeflöckchen

Irgendwie komme ich nie dazu, die fertigen Sachen zu fotografieren ... aber jetzt wenigstens mal was:

'Bees On Acid'

Sollten eigentlich Socken werden, aber durch das Muster wurde der Schaft mit 64 Maschen ziemlich eng - und froschen wollte ich nicht ...


Wer Lust hat, kann die Geschichte vom letzten Wochenende noch mal 'ganz offiziell' hier nachlesen:

Kommentare:

  1. Huhu Christine

    Die Gingerdead´s sind total cool!!!
    Das wäre auch was für uns ;o)

    Und die Handstulpen gefallen mir auch sehr gut!

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mal von dem Trick gehört, dass du einen Apfelschnitz mit in die Blechdose legen sollst, dann werden die Dinger weich. Übernehme aber keine Garantie :-) (hat das mit dem Popcorn inzwischen geklappt? *g*)
    Die sind klasse, die Kekse! Irgendwann hol ich mir auch mal Keksstempel.

    AntwortenLöschen