Samstag, 16. Juli 2016

Tagwerk ...

Heute stand eigentlich "Flitzen in St. Peter" auf dem Programm, aber Lotta sah das anders ... :/

Deshalb habe ich dann heute endlich das "Projekt Hundebetten" in Angriff genommen. War das ein Akt! Das Teil wurde immer schwerer und größer ... jetzt bräuchte ich eine Massage =)

Den Oxford 600 hatte ich ursprünglich bestellt, um Regenmäntel für Madame und Monsieur zu nähen, habe dann aber festgestellt, dass der doch zu dick ist.
Leider hatte ich von jedem nur einen Meter, also insgesamt vier Meter - im eBook sind vier Meter pro Bett angegeben.
Die Maße habe ich geändert, jetzt sind die Betten kleiner - zum Glück! (Statt 82x115 Liegefläche haben meine "nur" 82x103)
Der Boden ist ein Möbelstoff - den sieht man ja eh nicht =)

Die Mengenangabe des Füllmaterials haute bei mir so gar nicht hin.
Laut eBook ~ 2500 g pro Bett (inkl. Kissen).
Ich hab mich schon so gefreut, dass ich vor längerer Zeit mal 5 Kilo Kaltschaumflocken bestellt hatte ...

Bei mir stecken schon 3500 g im türkis-grünen Bett - ohne Kissen, und das, obwohl sie kleiner sind! Ich habe, wie im ebook auch, Kaltschaumflocken verwendet.
Beim zweiten Bett reichte der Rest dann nur für zwei "Würste", in den andern steckt alles, was noch da war: Jede Menge Stoffreste und Kissenfüllungen.
Die Kissen sind mit jeweils zweieinhalb "Slan" gefüllt ... also stecken in beiden Hundebetten locker 10 Kilo Füllmaterial.



Für die Kissen habe ich ein Inlett genäht und die Bezüge haben einen Hotelverschluss.


WiP - mit Hindernissen =)

Lotta hat sich schon ein Bett ausgesucht, Emil kringelt lieber in meinem Bett ^.^ 
Das Türkis-Grüne scheint der Favorit zu sein, Lotta verteidigt es vehement =)


Ach nee ... Queen Mum! =)





eBook: DIY-Labor
Stoffe: Oxford 600 und Wellnessfleece (Kissen)
Ich bin gespannt, wie lange die Kissen halten - der Wellnessfleece ist von Tedox und ich bin gar nicht so begeistert ... ätzend zu vernähen und ziemlich fadenscheinig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen