Miss Locke

Donnerstag, 10. November 2016

Ich hab da mal schnell *hust*

ein Ordarali  genäht.

So was wollte ich schon immer haben, aber ich habe nie etwas gefunden, das mir gefiel ...

Die perfekte Stickdatei hatte ich schon ♥ ... (alte) Jeans damit bestickt, gestern Stoffe gekauft, zugeschnitten und geschlagene drei Stunden nur an der Hülle genäht - unglaublich, wieviel Stoff da insgesamt drin steckt!

Es ist so krumm und schief geworden, die Hülle ist zu labbrig, weil ich nur eine Lage decovil light verwendet habe ... mein Label sollte nach innen zeigen ... normalerweise hätte ich alles schon neu gemacht, wär da nicht das Außenteil mit der Stickerei :)

Na ja, es ist für mich, verschenken würde ich es nicht! Ich schau mal, ob ich damit leben kann.
Wenn ich es nochmal nähen würde, würde ich einiges anders machen, die Stifte-Lasche würde ich nach innen setzen, und mir gefällt z.B. die Wendeöffnung an der vorderen Kante überhaupt nicht. Ich fand es unmachbar, eine Wendeöffnung von 15 cm so zu schließen, dass die Kante völlig gerade ist :/

Ich habe ein Gummi statt der Lasche als Verschluss verwendet, das hätte sonst mit der Stickerei nicht gepasst.

Jetzt brauche ich noch einen schönen Kalender bzw. ein Kalendarium zum Einheften, dann wandert das Teil als festes Inventar in meine Alltagstasche =)



Schnitt: *Ordarali* von ClaCavi
Stickdatei: *HerzMeer* von kazumi
Stoffe: alte Jeans und BW-Popeline (Tante Ema und Jolijou)
Die Stoffe außen auf dem Umschlag sind Minireste von meinem Reisequilt ...



1 Kommentar:

  1. Bei mir ist das so daß ich die Sachen mit kleinen Schönheitsfehlern oft am meisten liebe :-) Ich wünsch dir das auch denn der Ordarali ist echt klasse geworden!!
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen