Miss Locke

Samstag, 17. Juni 2017

Ein toller Tag heute!

Ich bin über meinen Schatten gesprungen, habe all meinen Mut zusammengenommen
und bin nach Brokdorf ins "Café Fingerhut" gefahren.
Und - es hat sich gelohnt!

Nette Frauen kennengelernt, viel Spaß gehabt, Nanas (die das Ganze ins Leben gerufen hat) Wahnsinns-Quiltkünste bewundert - und genäht habe ich auch ... ;)
Und bei Nana Stoffe gekauft, jetzt habe ich schon die Klappen für die nächste Wunsch-Dea ...
im September bin ich auf jeden Fall wieder dabei!

Wieder mal typisch "ich" ... will losnähen und stelle fest, dass mein Beutel mit den gesamten Nähfüßen, Garnrollen, Spulen und den ganzen anderen hochwichtigen Dingen
nicht in der großen Tasche steckt.
Ich wusste noch, dass ich sie zuhause rausgenommen hatte,
um die Nähmaschine in die Tasche zu stellen.
Musste ich wohl vergessen haben, sie wieder hineinzustecken ...
Frau Morag springt also ins Auto, rast nach Hause - keine Tasche.
Schnell zwei Spulen und eine Garnrolle in die Hosentasche gesteckt, wieder zurück.

Als ich dann später wieder hier war, habe ich erst den Garten abgesucht,
ich hatte Emil in Verdacht und befüchtet, dass er den Beutel geklaut und irgendwo verbuddelt hat.
Nein, nicht im Garten - in seinem Korb lag sie!
Nein, die Vögel sind nicht für die Dea - das sind meine, ein Fall von "haben wollen" ... ^.^

Zuhause habe ich dann noch den ersten der Juni-Blöcke genäht. 
Einen Pineapple ... fünf folgen noch und auch sechs Log Cabins. 
Das ist klasse, das gleicht meinen ausgelassenen Dresden Plate wieder aus!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen